zurück

Familienministerin Bogner-Strauß zu Besuch in der Kinderdrehscheibe

Juliane Bogner-Strauß, Ministerin für Frauen, Familien und Jugend tourt gerade quer durchs Land um sich unter anderem über diverse Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu informieren. Letzten Freitag war sie in der Kinderdrehscheibe zu Gast.

Volkshilfe Präsidentin Barbara Gross hieß die Familienministerin in den Räumlichkeiten der Kinderdrehscheibe in der Brandhofgasse herzlich willkommen. Cordula Schlamadinger, Leiterin der Einrichtung und Regina Pretterhofer, stellvertretende Leiterin, präsentierten ihr umfangreiches Angebot rund um Kinderbildung und –betreuung in der Steiermark.

Umfassende Datenbank
„Wir sammeln und verwalten die Daten aller steirischen Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, Tagesmüttern/-vätern und flexibler Betreuungsangebote, um Eltern und Erziehungsberechtigte bei der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz zu unterstützen und kompetent zu beraten“, fasst Schlamadinger zusammen. Alle wichtigen Informationen werden auch auf www.kinderdrehscheibe.net publiziert. „Hier gibt es noch weit mehr zu finden: Angebote für stundenweise Betreuung, Ferienangebote, eine „BabysitterInnenbörse“ und interessante Termine unserer KooperationspartnerInnen“, so Pretterhofer.

Dass so eine „Drehscheibe“ für Familien wichtig ist, davon musste Ministerin Bogner-Strauß nicht überzeugt werden. Die dreifache Mutter, die immer berufstätig war, weiß über die Herausforderungen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Individuelle Beratung und Information
Die fünf MitarbeiterInnen beraten persönlich, telefonisch, per Mail oder Messenger, je nachdem wie die Anfrage gestellt wird und wie umfassend die Antworten ausfallen. Die Kinderdrehscheibe ist bei diversen Informationsveranstaltungen in den AMS und Arbeiterkammer Regionalstellen, in Betrieben bzw. bei frauenspezifischen Projekten und Kursmaßnahmen in den ZAM Regionalstellen auch vor Ort anzutreffen.

Kinderbetreuungsatlas
Im Auftrag der Arbeiterkammer Steiermark erstellt die Kinderdrehscheibe seit 2014 jährlich einen AK Kinderbetreuungsatlas, der die Entwicklungen und Fortschritte im steirischen Kinderbetreuungsangebot in allen steirischen Regionen hinsichtlich Vereinbarkeit Beruf und Familie anschaulich darstellt.

Anliegen
Cordula Schlamadinger: „Die Kinderdrehscheibe ist eine wichtige Einrichtung – vor allem für Frauen, die es nicht so leicht haben: Alleinerzieherinnen, oder Personen, die aufgrund sprachlicher und sozialer Barrieren eine besonders niederschwellige Unterstützung und Begleitung benötigen. Wir versuchen mit dem Angebot zu Chancengleichheit beizutragen. Wir machen uns stark für den Ausbau des Betreuungsangebotes (besonders für die unter Dreijährigen) – und zwar im institutionellen Bereich wie auch bei den Tagesmüttern und –vätern. Deshalb ist eine verlässliche Finanzierung unseres Angebotes durch zuverlässige Förderzusagen wichtig.“

Mehr über die Kinderdrehscheibe
Die Kinderdrehscheibe wurde 1995 als überparteiliche, unabhängige Beratungs- und Informationsstelle rund um den Bereich Kinderbetreuung gegründet und ist als solche für Jungfamilien und vor allem für Frauen in der Steiermark nicht mehr wegzudenken. Gefördert wird die Kinderdrehscheibe vom AMS Steiermark und dem Land Steiermark. Die Volkshilfe ist Rechtsträger.
Nähere Informationen: www.kinderdrehscheibe.net

Ein Klick. Alle freien Tagesmütterplätze.
Ein Klick. Alle freien Pflegeplätze.
Besuchsdienste
Volkshilfe Steiermark - gemeinnützige Betriebs GmbH, Sackstraße 20/I, 8010 Graz, Austria
Tel.: 0316/8960-0, Fax: DW 30998, Graz Firmenbuchnummer 207240s, DVR 2107883